Freitag, 16. April 2010

Gestreift Teil 1 und ein kleines bischen stolz

Hallo zusammen,
viele werden jetzt vielleicht sagen, och das ist doch nix besonderes und ich näh viel schöner Sachen und viel besser und ausgefallener. Stimmt, da geb ich euch recht und ich bewundere euch auch alle dafür.
Aber für mich ist folgende Geschichte etwas, was mich zumindest ein kleines bischen stolz macht und das will schon was heißen.
Aber schön der Reihe nach:

Wir haben uns für unsere oberen Balkon neulich eine Holzliege incl. blaugestreifter Auflage im blaugelben Möbelhaus gekauft. Hier seht ihr wie es im Moment aussieht (Ausgestaltungsideen werden gerne angenommen)

Auf der anderen Seite des Dachgiebels steht ein Bistrotisch mit zwei Stühlen. Deren Auflagen sind vom Maß her etwas ausgefallen, will heißen Ersatz gibt es nur zu entsprechenden Preisen im Fachgeschäft.
Über die Jahren hat sich die Farbe zum Nachteil verändert und irgendwie passen die jetzt gar nicht zur schönen Liege.

Also eigentlich ganz einfach (wenn man nähen kann und genügend Platz dafür hat etc. etc.) Irgendwann hab ich mir dann doch ein Herz gefaßt und hab im gelbblauen Möbelhaus (ihr erinnert euch, da hab ich neulich Stoff gekauft) einen Streifenstoff erstanden. Denn theoretisch weis ich schon wie man näht, nur mit der Umsetzung hapert es einwenig.


Aber frei nach dem Motto "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" hab ich die Auflagen auf ne Zeitung gelegt, abgezeichnet und ausgeschnitten.


Dann auf den Stoff übertragen und losgenäht. Hierzu muss man sagen, dass ich leider keine Bastelecke für mich habe, d.h. wenn ich was nähen oder basteln will, dann muss der Eßtisch zumindest teilweise freigeräumt werden und ich muss auch immer wieder alles gleich wegräumen.

Nach dem Wenden und überziehen der Polster noch mit der Knicknaht fixiert und fertig war das Ganze.

So sieht es doch schon viel schöner aus, findet ihr nicht auch?


Noch ist Stoff übrig und mir spukt noch eine Idee im Kopf herum.
Habt ein schönes Wochenende
Annette




Kommentare:

Danis Blogs hat gesagt…

Hi Annette,
das sieht super aus - ein ganzer Balkon passend. Als Ausgestaltungsidee fällt mir spontan ein schönes hängendes Klangspiel ein (oder wenn Du das Geklimper nicht magst, Mobile ohne Klang). Und was auf jeden Fall noch fehlt: so eine kleine Ablage neben der Liege für den Cocktail :-)
Liebe Grüße
Dani

seifentier hat gesagt…

hallo Annette,

das Ergebnis kann sich aber sehen lassen!! Super sehn sie aus, deine Bezüge! Find ich auch immer schade, dass die Dinger sooo teuer sind.

Grüßle von Ines

Sabine/Dino-Bären hat gesagt…

Gut, daß du mutig warst und dir einen eigenen Schnitt erstellt hast, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen! Du darfst wirklich stolz sein.

LG Sabine

blackzzr hat gesagt…

Aber HALLO, das sieht ja super aus.
Toll, manchmal muss frau einfach nur mal machen.

Liebe Grüße und viele schöne sonnige Stunden auf dem "neuen" Balkon.

Karin

Diamantin hat gesagt…

Da ich nicht nähen kann, finde ich, dass hast Du super gemacht. Und passt jetzt gut zur Liege.

Lg Anett

Yaspiz hat gesagt…

Gratuliere!
Das zwickt Dich ja schon länger, dass Du woanders immer die schönen Nähgeschichten siehst und bei Dir nicht. Konnte man immer mal wieder lesen bei Dir, obwohl Du doch auch höchst kreativ bist, halt mit Deinen wirklich sehr schönen Fotos!
Na, und Deine Sitzauflagen sind auch gelungen. Klasse! Ich freue mich für Dich.
Liebe Grüße
Marion

Muschelmaus hat gesagt…

Sieht doch toll aus. Ich bedauer immer, dass ich gar nicht (außer von Hand) nähen kann. Ich habe 3 (!!!) Kurse gemacht, aber ich krieg es einfach nicht hin, eine Nähmaschine zu bedienen.
Schönes Wochenende wünscht die Masu

Kristina hat gesagt…

Super, mir gefällts sehr gut, tolle Idee und Umsetzung.

Anette hat gesagt…

...einfach klasse! Da packt mich die Lust, es nachzumachen ... vielleicht ... :-)

Liebe Grüsse, Anette