Freitag, 29. Mai 2015

camerawoman - das erste Fotomagzin für Frauen


camerawoman war ein Startup-Projekt und hat es tatsächlich geschafft. Seit Anfang Mai liegt die erste Ausgabe im Zeitschriftenhandel aus.
Im Vorfeld gab es im Netz heiße Diskussionen ob wir Frauen ein spezielles Fotomagazin brauchen oder nicht.

Ich persönlich denke, es muss kein spezielles Magazin für Frauen sein, sondern ein anderes Magazin. Und das ist dem Redaktionsteam wirklich gelungen.
Wenn andere Magazin häufig mit einem Übermaß an Technik, Tests und Fakten aufwarten so sind es in Camerawoman doch eher die Geschichten hinter den Bildern.

Die Aufmachung gleicht mehr einem Trendmagazin, es wird mit Typographie gespielt und die Rubriken sind ansprechend und breit gefächert.
Sicher auch hier gibt es Themen die mich nicht sooo sehr angesprochen haben oder mit denen ich mich schon öfters beschäftigt habe, aber seien wir doch mal ehrlich, dass ist fast in jedem Magazin der Fall.

Die Kaffeehausgeschichten haben mich sehr angesprochen, aber auch der Bericht über die Foodfotografie fand ich informativ. Auch wenn ich da schon vieles gelesen und manches umgesetzt habe.
Die kreativen Ideen mit ausbelichteten Fotos finde ich ganz witzig und als ich heute mal ne kurze Pause gemacht habe, hab ich einfach fix was ausprobiert.
Ist ja auch klar, denn eigentlich sollte ich Kisten packen, am Montag kommen die Tapeten ab und bis dahin will noch der Schrank des Grauens (Bastelschrank) verpackt werden.

Das Bild habe ich auch gleich dafür genutzt um beim aktuellen Gewinnspiel von Camerawoman auf Facebook teilzunehmen und wenn ihr mir was Gutes tun wollt, dann liked bitte mein Bild auf der Facebookseite. (Wichtig: nicht die Seite an sich zählt, sondern die Likes, welches jedes Bild bekommen hat) Vielleicht schaffe ich es ja dann in den Lostopf für die tolle Kamera.

Ich sag schon mal vielen lieben Dank und wünsch euch ein zauberhaftes Wochenende!

Annette

Donnerstag, 28. Mai 2015

beauty is where you find it - am Tag der Mühlen unterwegs

Pfingstmontag ist ja der "Deutsche Mühlentag" und wir waren in Schwabsoien (Allgäu) auf dem Mühlenrundweg unterwegs.



U.a. haben wir auch die Kunstmühle Pröbstl besichtigt. Die Mühle ist heute noch im Betrieb.
Kunstmühle heißt es übrigens weil statt Mühlsteine für den Mahlvorgang künstlich hergestellte Walzen verwendet werden.











Das Wasserrad wurde 1926 gebaut und hat einen Durchmesser von 5 Meter und 1,50 m lichter Weite. Bei einem Gefälle von 3,22 m und einer mittleren Wassermenge von 0,375 m³ pro Sekunde entwickelt das Wasserrad bei 33% Füllung und einem Nutzeffekt von 75% ca. 12 PS.
Das Wasserrad ist auch heute noch vorhanden.
(Quelle: http://schwabsoien.de/Kunstmuehle-Proebstl.1748.0.html)


Die Mühle gehört zum Mühlenrundweg, der immer am Bach entlang läuft und es hat uns viel Spaß gemacht an diesem Bach entlang zu laufen, die Fischen zuzusehen, interessantes über weitere Mühlen zu lesen und zu sehen.

Dieser Ausflug darf heute zu Nics Sammlung "biwyfi"

Mittwoch, 27. Mai 2015

Mittwochs mag ich - das Renovieren beginnt

Also ehrlich gesagt ist renovieren nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung. Irgendwie ist das wie ein kleiner Umzug.
Heute stand erstmal das große Aussortieren und Packen an. D.h. jede Menge Bücher/Zeitschriften, Geschirr und und und wanderte für die nächsten drei Wochen in Umzugskartons.

Dabei hab ich auch das ein oder andere Schätzchen aussortiert. Denn irgendwie soll alles einwenig luftiger werden.
das und noch viele andere Bücher und Zeitschriften sind nun bei E** zu finden.
So sind jede Menge Zeitschriften ins große Auktionshaus gewandert (einfach nach User nehle_a suchen) und die Bücher stehen jetzt in meinem virtuellen Bücherschrank bei www.booklooker.de. Der Username ist dort der Gleiche.

Aber man findet auch amüsantes beim Räumen, so wie z.B. mein alter Zopf.



Ja, so lange waren meine Haare schon mal, bis ich in einem Anfall, "von dauert so lange beim Pflegen, die Kinder ziehen immer so dran" sie  einfach abgeschnitten habe. Nja, dass kam damals nicht gerade soooo gut an und mittlerweile sind sie wieder genauso lange. Und ganz ehrlich gesagt, meine Haare finde ich am schönsten an mir. Bei allem anderen bin ich zur Zeit unzufrieden.
Aber was macht man mit so einem Zopf?!

Das kleine Kinderhandy, war das einzige elektisch Geräusche machendes Gerät, welches die Jungs hatten. Es war ganz ganz tief im Garderobenschrank vergraben und wandert nun in die Erinnerungskiste. Die gesammelten Dominosteine werden wohl dem Wertstoffkreislauf zugeführt.

Ja, dieser Garderobenschrank birgt so einiges, da die Fächer schmal und tief sind. Da muss ich in nächster Zeit noch eine Lösung finden, da er zwar jetzt erstmal abgebaut, aber dann mit neuen Türen wieder aufgebaut wird.

dieser Beitrag darf heute zu Froilein Pfau

Dienstag, 26. Mai 2015

view down #12 - warten auf wärme Zeiten

Noch ist es den Seerosen im Hopfensee zu kühl um ihre Blütenpracht zu entfalten.




Und wie jede Woche freue ich mich über Eure Beiträge zum Thema "view down" sehr.
Please linked only photos which you make, when you look down on the motive.



Montag, 25. Mai 2015

Makromontag - die Vielfalt einer Blumenwiese

Wir sind derzeit auf Kurzurlaub im Allgäu und gestern hat uns das trübe Wetter nicht an einem Spaziergang rund um den Hopfensee gehindert.
Die Vielfalt der Blumen auf den teilweise recht feuchten und torfigen Wiesen ist im Frühjahr einfach toll.









Weitere Nahaufnahmen sammelt wie immer jeden Montag Britta

This post is also linked at Shine the Divine from the amazing Laura
and Makro Monday 2 from the beautiful Gemma.

Also this post is linked by NC Sue

Sonntag, 24. Mai 2015

In heaven - die Ruhe

An manchen Tagen ist es völlig egal, dass die Gipfel in Wolken sind.

Säuling, Allgäu

Was zählt ist die Tatsache, dass man die Muße hat und einfach raus gehen kann.
Vor sich hin laufen, sich unterhalten, den Blick schweifen lassen, zur Ruhe zu kommen und den Spaziergang genießen.





Alle Aufnahmen stammen von einer Wanderung rund um den Hopfensee.

Den wolkenverhangenen Himmel schicke ich heute zur Raumfee

Freitag, 22. Mai 2015

Friday flowers - Pfingstrosen

Passend zum Wochenende habe ich auf unserem Eßtisch ein kleines Arragement von Pfingstrosen.




Ich liebe Pfingstrosen und diese Sorte wächst bei meinen Eltern im Garten.
Die Blüten sind so schwer, dass sie immer die Köpfe hängen lassen. Ich hab mal gewogen, so eine Blüte wiegt nur der Kopf 50gr.

Die Blüten dürfen wieder zu Holunderblütchen und ich wünsche Euch ein schönes langes Wochenende!