Freitag, 30. Januar 2015

Pour me Up - Das festlich wilde Blog - Event von Frau Bunt kocht

Anfang Dezember hatte Frau Bunt zum Blog-Event "Pour me Up" in Kooperation mit Villeroy&Boch aufgerufen.



Die Aufgabe lautet:

Serviere ein Gericht mit BuntWilds Knusperstreusel in einer Expressotasse. Hierzu erhielten alle Teilnehmer eine Espressotasse von Villerory & Boch und eine Tüte Wildbunt Knusperstreusel.

Zuerst dachte ich ja an etwas Süßes, aber als die Tasse bei mir eintrudelte fiel mir spontan ein edles Essen mit einer Suppe als Vorspeise ein.

Und hier zeige ich Euch nun meine

Pastinakensuppe mit Knusperstreusel und

Das Rezept der Suppe lautet:

800 gr Pastinaken
100 gr Kartoffeln
100 gr Lauch
1 Zwiebel

Das Gemüse kleinschneiden und andünsten. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und mit

50 ml Sherry
1 l Gemüsebrühe

auffüllen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Dann die Suppe pürieren oder durch ein Sieb streichen und mit

200 ml Sahne

verfeinern.

Als Topping habe ich BuntWild Knupserstreusel "Kürbis" leicht angeröstet und vor dem Servieren auf die Suppe gestreut.



Dazu kann man gut folgende Kekse reichen:

Knusperkekse "Wildbunt"

250 gr Mehl
100 gr kalte Butter
2 Eier
abgeriebene Schale einer Zitrone

Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 45 Minuten kalt stellen.

Währenddessen den Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Danach auswellen, die Knusperstreusel aufstreuen und die Teigplatte dann auf eine Stärke von ca. 3 mm fertig auswellen.
Nun kann man die Kekse ausstechen oder die Teigplatte mit einem Teigrad in quadratische Stücke zerteilen.

Die Kekse werden dann ca. 15 Minuten im Ofen gebacken. Sie sollten auf alle Fälle noch hell sein.


Guten Appetit!



Ich kannte die Knupserstreusel von Frau Bunt vorher noch nicht, aber ich muss sagen, sie sind megalecker und werden sicher mal wieder die ein oder andere Mahlzeit verfeinern. Schließlich will ich ja die Rezpete der anderen Teilnehmer auch noch ausprobieren.

Es hat viel Spaß gemacht ein neues Suppenrezept zu kreiieren und die Kekse mal anderst zu verfeinern. In größeren Suppenschalen gabs das Ganze heute zum Mittagessen und ich darf es auf die Karte "Essen wir Kindern gerne nochmal" setzen.



Donnerstag, 29. Januar 2015

Beauty is where you find it - Cocooning

Nach einer längeren Pause startet Nic wieder die Aktion "Beauty is where you find it" und das finde ich absolut klasse. Schon bei der ersten Auflage war ich gerne und oft dabei.
Die Themen fand ich toll und es machte Spaß zu schauen, wie andere es umsetzen und daraus auch die ein oder andere Idee mitzunehmen. Von daher war ich auch etwas traurig, als Nic das Ende der Aktion verkündete (wobei ich die Gründe absolut nachvollziehen konnte). Um so mehr freut es mich, dass sie die Aktion wieder aufleben läßt. Allerdings gibt es zukünftig nur noch ein Monatsthema, was die ganze Sache etwas entspannt.
Genug der Vorrede. Das erste Thema heißt

Cocooning

und ich zeige Euch heute meine Sofaecke. Dies ist mein Lieblings- und Stammplatz auf unserem Sofa und das wird meistens auch von allen anderen Bewohnern so akzeptiert. Schon immer mochte ich Sofaecken und in der Zeit als wir kein Sofa mit Ecke hatten, fehlte mich echt was.
Sich in die Ecke kuschlen, Tee zu trinken, ein neues Muster in den Minizengarten zu ziehen, dass hat einfach was.


Seit kurzem gibt es auch neue Kissen auf dem Sofa, welche vorallem auf meine Initiative entstanden sind und mich dazu brachten endlich das Reißverschlussnähen zu lernen. Da diese Kissen für mich sind, kann ich heute auch guten Gewissens damit bei Rums mitmachen.


Dienstag, 27. Januar 2015

Rund #04 - Vitamintransport - Creadienstag


Wer mir auch bei Instagram folgt, konnte gestern sehen, dass ich mir eine Wocheliste geschrieben haben. Mal sehn, ob ich das alles bis Ende der Woche neben Arbeit, Haushalt, Kinder und und geschafft bekomme.
Einen Punkt konnte ich schon gestern abhaken:

Mein Häkelnetz ist fertig!

Die Anleitung dazu hatte ich bei Grimmskram gefunden und doch gleich mal umgesetzt. Denn auch hier sollen möglichst die Wollevorräte schwinden. Der leicht angebrochene Knäul Catania hat nicht ganz gereicht, aber mit einem Minirest weiß hat es gereicht.


Das Netz wandert jetzt in meine Tasche, aber zunächst durfte unser Obst einmal probeliegen. So Ein Netz voll Vitamine ist doch echt was feines.

Aber danach wurden die Blutorangen aufgeschnitten und zu Saft verarbeitet. Beim Aufschneiden fiel mir mal wieder auf, dass Südfrüchte eigentlich innen fast immer rund sind, auch wenn sie außen oval daher kommen.






verlinkt bei:
Creadienstag
Rund von Alltag mal anders

Dienstag, 20. Januar 2015

Rund #03 - die Erde quietscht und eiert

So ganz rund ist unsere Erde ja nicht und die Bahn des Mondes schon gar nicht. Trotzdem schicke ich diese Bild heute zu Veras Aktion.


Ich wünsche Euch für den heutigen Tag, dass bei Euch alles rund läuft.


Freitag, 16. Januar 2015

SelbermacherFreitag #01/15 [für dich gedacht, von mir gemacht]

Meine Mutter hatte letzten Sonntag einen besonderen Geburtstag und ein Teil meines Geschenkes war die Tischdeko für den Geburtstagsbrunch.
Sie ist sehr kreativ und man trifft sie fast nie ohne Strickzeug, Patchwork- oder sonstigen kreativen Dingen an.
Ich wollte keine Deko mit Frühlingsblühern, da ticken wir ähnlich und es ist uns einfach noch zu früh. Die Variante Efeu mit Schneeflocken hatten wir beim letzten runden Geburtstag und da bis auf wenige Ausnahmen der gleiche Personenkreis eingeladen war, wollte ich das nicht aufwärmen.

Irgendwann kam ich auf die Idee ihre Kreativität/Hobby zum Thema zu machen und so gestaltete ich Wollknäul in Efeu und Granspulen als Tischkärtchen. Doch seht selbst.


Auf dem grünen Band tummelten sich viele viele weiße Knöpfe, Druckknopf- bzw. Nadelheftchen und das sorgte dann gleich für Gesprächsstoff unter den Gästen. Bei denen kam die Deko genauso gut an, wie bei meiner Mutter.
Das Innere der Wollkugeln ist aus Styropor, so dass ich mit zwei Knäul Wolle für acht Gestecke auskam.
Die Töpfe stecken in einfachen selbstgenähten Säckchen und für den Nässeschutz habe ich die Töpfe zuvor in Plastiktüten gesteckt.


Bei den Tischkarten habe ich das grün vom Tischband aufgegriffen. Die Spulen habe ich als Päckchen mit unterschiedlichen Größen bestellt und mit einer Lage Baumwollgarn umwickelt.

Nach dem Fest haben wir uns die Deko aufgeteilt, viele Gäste haben die Tischkarten mit nach Hause genommen und ich werde mit zwei Efeu jetzt dann erstmal die Fensterbank am Eßtisch dekorieren, bevor dann irgendwann Frühling und Ostern einziehen.

Den Beitrag verlinke ich gerne bei Kirstin, welche heute lauter kreative Dinge für andere sammelt.

Dienstag, 13. Januar 2015

Rund - #2 - Gesicht


Zwar ohne Mund, doch dafür ganz rund!
Dies und vieles anderes lecker, konnten wir auf dem Geburtstagsfest meiner Mutter am Sonntag genießen. Es war ein schöner Tag!

Mein Beitrag zur Aktion von Vera - "Alltag mal anders"

Donnerstag, 8. Januar 2015

Rund - #1 - Ausblick

Vera von "Alltag mal anders" sammelt in diesem Jahr immer ab Dienstags alles was rund ist.
Durch Zufall ist mein erster Beitrag heute vom Format her identisch. Der schwarze Rahmen ist nicht nachträglich eingesetzt sondern die Wand des Leuchtturms Obereversand und somit ist das Bullauge der Ausblick aufs Wattenmeer.