Samstag, 14. August 2010

Leben im Teich


Dieser nette kleine Genosse aus der Gattung der Teichmolche tauchte plötzlich in unserem Teich auf. Mit dabei noch ein zweiter seiner Art. Da stellt sich natürlich sofort die Frage, wie kommt ein Teichmolch in ein geschlossenes Teichsystem, welches im dritten Stock eines Wohnhauses steht. Schuld daran sind die netten Wasserlinsen. Meine Eltern haben einen Naturteich im Garten und wie jedes Jahr haben wir auch dieses Mal an Ostern ein paar Wasserlinsen für unseren Teich mitgenommen. Dabei haben wir anscheinend auch Teichmolcheier erwischt und wie bei Wikipedia nachzulesen benötigen sie ca. 2-3 Monate um diese Größe zu erreichen. Jetzt stellt sich für uns die Frage, wohin mit ihnen, denn zu meinen Eltern kommen wir nicht so schnell und bald werden sie Landtiere und das geht bei uns auf dem Balkon natürlich nicht.

Kommentare:

Alpenrose hat gesagt…

Das ist eine nette Geschichte. Das Kerlchen ist niedlich aber auf dem Balkon wirklich unpassend :)

Liebe Grüße Theresia

Muschelmaus hat gesagt…

Grins, kannst Du die nicht auswildern in ein Feuchtgebiet in der Nähe???
Witzig, was so alles passiert
LG von der Maus

kütti hat gesagt…

Hallo!

Auswildern wäre sehr gut. Sicher gibt es ein passendes Zuhause für die Molche. Wäre doch so schade wenn sie eingehen würden.
lg
Ingrid

connychaos hat gesagt…

Auswildern finde ich auch gut, einen kleinen Teich habt ihr doch bestimmt in der Nähe, oder?

Susibaer hat gesagt…

Oh, wie schön!
ich mag Molche sehr gerne und habe als Kind immer welche im Tümpel gefangen (dann aber wieder ausgesetzt).
Es wäre toll, wenn Du ein schönes Plätzchen in der Natur für das Kerlchen finden würdest.

Liebe Grüße
Susi

Laenesbärchen hat gesagt…

Huhu Annette,
ich wette, Du findest ein neues Heim für die Tierchen :O)

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Iris

Frau Großmutter hat gesagt…

...ungefähr ne Woche.