Samstag, 14. Mai 2011

Freitag der 13. oder der Versuch etwas zu nähen

Meike (Kreative Perle) und ich hatten uns gemeinsam zu einem Taschenkurs im Haus der Familie angemeldet. Während es letzten Freitag wie am Schnürchen lief und ich jetzt im Besitz dieser, wie ich finde, schönen Tasche bin, ging gestern alles schief.

 Voller Begeisterung und weil ich ja unbedingt fertig werden wollte, hatte ich mir den Nähzeugtaschenschnitt von Griselda in den letzten Tagen runtergeladen und hatte am Donnerstag die Zuschnitte erledigt. Dabei gelang mir ein kapitaler Rechenfehler und zum Schluss beschloss ich, der Stoffzuschnitt gibt ne ganz andere Tasche.
Also nochmals die Schnittteile vorbereitet. Damit dann frohgemutes zum Kursabend gefahren. Aber irgendwie klappte es nicht (es lag nicht am E-Book) und der Nahtrenner wurde mein bester Freund. Zum Schluss streikte meine Maschine ganz und ich wurde nur fertig, weil es dort auch Nähmaschinen gab.


Da sich die Stichlänge nicht mehr variieren lies, sprich sie nähte nur noch Miniministiche gabs heute nur noch eine Alternative: Aufschrauben und mal reinsehen. Das gute Teil ist ja auch schon über 20 Jahre alt, war damals von einem großen Discounter und muss trotzdem noch ne Weile ihre Dienste leisten.


Naja, wenn ihr euch das Bild links unten anseht, dann ist ja auch alles klar oder? Jetzt schnurrt sie wieder und das auch noch in der gewünschten Stichlänge. Sicher wird sie irgendwann mal ersetzt werden müssen, aber dafür ist der Bauch des Sparschweins einfach zu leer.

Habt einen schönen Sonntag!
Annette

Kommentare:

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Gut, dass alles wieder OK ist...Ich kenne das auch....Mittendrin streikt plötzlich die Nähmaschine, oder alles läuft schief....
Deine Tasche ist aber super geworden...Gefällt mir.

Liebe Grüße
Gabi

Anette hat gesagt…

Hallo Annette

Kenne ich auch - wie wohl alle Näherinnen *lach*

Mein Nähmaschinendoktor gab mir mal einen guten Tipp:
Immer wieder mal die Spulenkapsel unten rausnehmen und dann den Staubsauger ranhalten. Und sie sagte auch, bei jedem Spulenwechsel ein Viertel Tröpfchen Oel an die Spulenhalterung geben.
...ein Viertel Tröpfchen, hi,hi ... klappt niht immer:-)

LG,Anette