Montag, 19. November 2012

Das Apfelbrot


Ich fotografiere hin und wieder für das örtliche Magazin, welches zweimal im Jahr erscheint. Darin gibt es eine Rubrik, in der eine Bürgerin (weit über die 80) ihre Lieblingskuchenrezepte vorstellt.
Für die Winterausgabe wollten wir allerdings etwas anderes und da auch noch eine Apfelgeschichte ins Heft kommen soll, war der Wunsch nach einem Apfelbrot.
O-ton: "Das kann doch jede schwäbische Hausfrau sowieso". Nach einigem überreden hat sie dann doch eins gebacktn und neben dem Fotografieren durfte ich auch Probeessen - mmmh, war das lecker!

Ich verwende ja statt Haselnüssen Walnüsse, denn die haben wir selbst. Was ist denn bei euch im Apfelbrot drin?

Habt eine schöne Woche

Annette

Kommentare:

Svanvithe hat gesagt…

Apfelbrot ist mir noch nicht begegnet, liebe Annette. Liest sich aber sehr köstlich und schaut auch so aus.

Allerbeste Grüße

Anke

Steffi hat gesagt…

Das klingt total lecker und ich mag so etwas aussergewöhnlich Dinge auch gerne selber mal ausprobieren! Das Rezept hätte ich gerne <3! Liebe Grüße Steffi

Bianca aus Appellund hat gesagt…

Apfelbrot kenne ich auch nicht.Liegt aber vielleicht daran das ich aus Westfalen und nicht aus dem schwabenländle bin ;)

Liebe Grüße,Bianca

Nanne hat gesagt…

Apfelbrot habe ich im letzten Jahr kennen gelernt und finde es sowas von lecker, dass ich es dieses Jahr selbst probieren möchte... mal sehen ob mir das gelingt.

Liebe Grüße
Nanne