Mittwoch, 27. November 2013

"Mein Ländle" - die schönsten Seiten Baden-Württembergs

Annette aus Annettes Atelier Blog und Autorin einiger Kreativbücher hat neulich die neue Zeitschrift "Mein Ländle" verlost, da sie darin die Kreativrubrik betreut. Ich hatte Glück und gewann das Exemplar und war neugierig, wie meine Heimat in einer Zeitschrift repräsentiert wird.


Der Aufbau ist ähnlich der vielen in diesem Heimat-/Landgenre vertretenen und bringt so für jeden Geschmack etwas mit. Geschichten von Menschen, Landstrichen und Berufen. Das kulinarische kommt ebenso wenig zu kurz, wie das Kreative. Also ein Lektüre gerade in der kalten Jahreszeit bei Tee und Kuchen.




Besonders gut gefallen hat mir die Rubrik "Reiseländle" in der ein Ausflug mti dem Wohnmobil vorgestellt wird und eine befreunde WoMoBesitzerin meinte "klase Tipp, da fahren wir mal hin". Auch wer kein Wohnmobil hat, dem sei der Weihnachtsmarkt in Bad Wimpfen ans Herz gelegt - einfach wunderschön!


Manches kannte ich schon an Tipps aus dem Ländle, vieles war auch für mich neu. Besonders neugierig war ich natürlich auf die Rubrik von Annette und ich finde ihren Dekovorschlag sehr schön. Schlicht und elegant, ich denke, dass spricht viele an.


Sicher werde ich die ein oder andere Ausgabe von "Mein Ländle" kaufen, je nach Inhalt. Denn ich bin kein Abotyp, ich entscheide immer jeden Monat je nach Thema, was meine Lektüre bei Kaffee und Kuchen sein wird.

Habt einen schönen Tag


Kommentare:

PamyLotta hat gesagt…

Liebe Annette,
hört sich gut an.... ich mag solche Zeitschriften, vor allem wie Du schreibst, bei Kaffee und Kuchen .... der Wimpfener Weihnachtsmarkt steht zb. bei mir dieses Jahr auch auf dem Plan... der ist sooo schön und ich war seit Jahren nicht mehr dort.

LG
Pamela

Annette hat gesagt…

Liebe Annette,
schön dass dir die Zeitschrift gefällt - viel Spaß beim lesen und Kaffee trinken ;-)
LG Annette

Svanvithe hat gesagt…

Solche regional geprägten Zeitschriften finde ich gut. Da lernt man doch so manches Mal auch sein Land noch ein bisschen besser kennen. Und frische Tipps für allerlei Deko usw. können ja auch nicht schaden.

Fröhliche Grüße

Anke