Donnerstag, 29. Juli 2010

Besseres Leben für die Staubbären


Finley von den Knöpflies hat bereits gestern auf den Skandal aufmerksam gemacht.
Da werden arme, wehrlose Bären zu Abstaubdiensten gezwungen. Und etwa nicht mit einem separaten Tuch! Nein, mit ihrem Bauch sollen sie dies erledigen und dabei noch die Nase auf den Bildschirm etc. pressen.
Das kann nicht sein!!!!
Deshalb rufe ich zur Sommeraktion:

BESSERES LEBEN FÜR STAUBBÄREN

auf.

Befreit die Staubbären GUNNAR beim großen Kaffeeröster mit dem "T" zu Beginn und schenkt ihnen einen würdiges Leben. Macht davon ein Bild und postet es in eurem Blog. Kommentiert dann hier, wo ich das Bild finden kann. Nach Ablauf der Aktion am 15.09. wird unter all den Teilnehmern ein Gefährte für den Staubbären ausgelost.
Verlinkt die Aktion bei euch und macht mit!

Freiheit und Selbstbestimmung für die Staubbären ist gefragt.

Viele Grüße
Annette

Kommentare:

seifentier hat gesagt…

Hallo Annette,

ich finde die Aktion von dir an sich gut, aber wenn alle einen Staubbären kaufen, dann heißt das doch für "T", dass die Nachfrage da ist(denn die wissen ja nicht, aus welchem Grund die Bären gekauft werden) und es werden wieder so arme Tropfe produziert. Man sollte den Kauf boykottieren und wenn keine Bären mehr gekauft werden, dann werden auch keine mehr produziert...

Grüßle von Ines

piggy3 hat gesagt…

Ja Annette, da muß ich Ines recht geben!
Ich finde die armen (geschundenen) Kreaturen auch bemitleidenswert, aber ein Kauf kommt für mich auch nicht in Frage. Das ruft Neuproduktionen hervor, die wir aber doch lieber vermeiden sollten. Wie können wir ihnen die Freiheit geben, ohne sie zu kaufen? - Ich überlege 'mal in Ruhe!
Liebe Grüße von Petra ;o)

Annette hat gesagt…

Mmmh, von der Seite hab ich es noch gar nicht gesehen - aber die armen Kerle die schon im Regal liegen?!
Schwierig, schwierig - ich bleib erstmal bei der Aktion - vielleicht überlegt sich ja auch so der ein oder andere, was er seinem vorhandenen Staubbären antut.

Birgitt hat gesagt…

...ich habe gestern schon von den armen Bären bei Finley gelesen und bin darauhin heute in das Kaffeehaus und was soll ich sagen: nicht ein einziger Bär im Regal!?! Entweder gibt es noch ein anderes Kaffeehaus mit T oder alle in unserem Städtchen haben auch bei Finley gelesen und waren schon vor mit dort. So erübrigt sich für mich erstmal die Frage, ob kaufen, um schönes zuhause zu geben oder nicht zu kaufen, damit nicht noch mehr produziert werden... LG von Birgitt

die3flinkenSpulchen-Melanie hat gesagt…

Ich wollte einen adoptieren, damit er mit meinen Söhnen aufwachsen kann. Aber leider haben sie ihn in dem Laden nicht mehr gehabt *ganztraurigschau*
LG Melanie